Freitag, 12. Oktober 2012

Macht das alles überhaupt noch einen Sinn?

Kennt ihr das auch?
Ihr habt euch einen Film angesehen, ein Buch oder einen Zeitungsartikel gelesen und auf einmal seid ihr in einer sehr melancholischen Stimmung. Ihr könntet einfach so losheulen, obwohl nichts los ist und das nur, weil euch dieses Stück Medium so nachdenklich gestimmt hat.

Ich habe das öfters. Meist, wenn ich mir Filme ansehe, in denen um solche Schicksalsschläge geht, die mir selbst wieder fahren sind...
Kennt ihr den Film ,,Beim Leben meiner Schwester" und das Buch ,,Bevor ich sterbe"?
Diese beiden Dinge haben es komplett geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen und nochmal vollständig über den Sinn des Lebens nachzudenken.
Doch da frage ich mich, hat es einen Sinn?
Wenn es doch Teil der christlichen Lehre ist, dass erst der Tod das Paradies ist, wieso gibt es dann ein Leben auf Erden?
Buddha sagt, dass erst das Nirvana uns von unserem Leidenskreis der Wiedergeburten befreien kann und erst das Erlöschen unserer Seele das Beste ist, was uns Menschen passieren kann, das nichts.

Aber wenn das Nichts Alles ist, was ist dann Alles?


Ich selbst glaube, dass der Mensch, der gesagt hat, dass der Weg das Ziel ist, Recht hatte.
Wir leben das Leben mit all seinen Höhen und Tiefen. Jeder hat Momente, in denen er am liebsten sofort nicht mehr da wäre, an denen ehr einfach nichts mehr spüren will, doch es gibt für jeden Menschen mindestens einen Moment, indem er Lächeln kann, auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist, die dieses Hochgefühl auslösen wird, das versichere ich...

Ich kann euch dieses Buch und den Film wirklich nur empfehlen und auch die Serie,welche mich heute wieder in diese Stimmung gebracht hat, ,,The big C", den der es um eine Frau geht, die versucht mit ihrem Hautkrebs im 4.Stadium umzugehen und das ganze relativ humorvoll sieht( Gibt es in Englisch und Deutsch).


Kommentare:

  1. Hi girls, lovely post! I have a little mention on my blog for you kisses chris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebes,

    Das Buch bevor ich Sterbe habe ich auch gelesen und ich finde es so traurig. Vorgestern habe ich ein Buch gelesen was überhaupt nicht traurig war aber trotzdem die ganze zeit geheult. Keine Ahnung ich glaube manchmal ist es für einen Menschen einfacher über Schicksalsschläge oder Problemen von anderen zu weinen (egal ob bei einem Film oder Buch oder sonst wo) als von seinen Problemen selbst, wenn du verstehst was ich meine.

    Liebste Grüße :)

    AntwortenLöschen

Bitte hinterlasst gerne Kommentare oder Meinungen zu einem Post oder unserem Blog ,,Cotton Candy" :))
Oder werdet gleich Leser, darüber würden wir uns riesig freuen :>

Viel Spaß noch auf Anni's und Lini's Blog! :*

Shiny Grey Star